Unterzeichnung des Bayerischen Streuobstpaktes

18.10.2021

Am 18.10.2021 fanden der Runde Tisch „Streuobst“ und im Anschluss die Unterzeichnung des Bayerischen Streuobstpaktes in der Staatskanzlei statt.

Über die wesentlichen Ergebnisse der Beratung informierten Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, Umweltminister Thorsten Glauber, MdL, Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber, MdL, Landtagspräsident a. D. Alois Glück, der Vorsitzende des Landesbundes für Vogelschutz e. V., Dr. Norbert Schäffer, sowie der Vorsitzende des BUND Naturschutz in Bayern e. V., Richard Mergner in einer Pressekonferenz im nördlichen Teil des Unteren Hofgartens.

Streuobstbestände gehören mit ca. 5.000 Tier- und Pflanzenarten zu den artenreichsten Lebensräumen in Mitteleuropa. Mit vielen seltenen und gefährdeten Arten sind sie Hotspots der Biodiversität. Mit der bayerischen Streuobstinitiative leistet der Freistaat einen entscheidenden Beitrag zur Artenvielfalt und bewahrt gleichzeitig den Erhalt unserer bäuerlichen Kulturlandschaft. Die Stärkung des heimischen Streuobstanbaus sichert zudem die Eigenversorgung mit gesundem Obst und bietet durch Herstellung vielfältiger Streuobstprodukte wirtschaftliche Wertschöpfung in der Region.

Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL: "Es soll wieder mehr Streuobst geben. Das schützt die Artenvielfalt. Der Streuobstpakt gemeinsam mit dem BUND Naturschutz, dem Landesbund für Vogelschutz e. V. und vielen Verbänden versöhnt alle Interessen."