Mehr als 26.000 Euro für Denkmäler im Landkreis Freising von der Bayerischen Landesstiftung!

03.07.2020
©Andreas Hermsdorf/pixelio.de
©Andreas Hermsdorf/pixelio.de

Die Bayerische Landesstiftung bezuschusst die Sanierung, bzw. die Restaurierung von drei Denkmmälern im Landkreis Freising mit Zuschüssen in Höhe von insgesamt 26.135 €. Die Gelder wurden vom Stiftungsrat der Landesstiftung in seiner letzten Sitzung bewilligt.

Es freut mich persönlich ganz besonders, dass die Orgelrestaurierung in der Filialkirche St. Stephanus in Giggenhausen, Gemeinde Neufahrn mit einem Zuschuss in Höhe von 7.400 € gefördert wird! Nicht nur, weil diesem Baudenkmal regionale Bedeutung beigemessen wird, sondern auch aus ganz persönlichen Gründen: auf dieser Orgel habe ich als Organist viele Gottesdienste musikalisch gestaltet!

Auch die Sanierung eines Anwesens in der Oberen Domberggasse in Freising, einem ortsbildprägenden Baudenkmal mit überregionaler Bedeutung, wird mit 16.800 € bezuschusst.

Für die Restaurierung der Fassade des Anwesens Obere Hauptstraße in Freising, das ebenfalls ein ortsbildprägendes Buadenkmal mit überregionaler Bedeutung ist, wurde ein Zuschuss von 1935 € bewilligt. Dies entspricht der beantragten Zuschusshöhe.

Die in große Bedeutung dieser Baudenkmäler haben den Stiftungsrat von Wichtigkeit der Instandhaltung überzeugt. Zwar werden mit den genehmigten Zuschüssen nicht die kompletten Kosten gedeckt, die Gelder der Bayerischen Landesstiftung tragen aber dennoch bedeutend dazu bei dass die notwendigen Arbeiten ausgeführt werden können.