630.000 Euro für Allershausen, Fahrenzhausen, Kranzberg und Neufahrn bei Freising aus dem Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramm „Wachstum und nachhaltige Erneuerung“ 2020

13.08.2020
© Claudia Hautumm_pixelio.de
© Claudia Hautumm_pixelio.de

Im Landkreis Freising profitieren Allershausen, Fahrenzhausen, Kranzberg und Neufahrn bei Freising mit einer Förderung von insgesamt 630.000 Euro vom Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramm „Wachstum und nachhaltige Erneuerung“ 2020.

Allershausen erhält 60.000 Euro für die Interkommunale Kooperation „Ampertalgemeinden“. Fahrenzhausen erhält 30.000 Euro für die Interkommunale Kooperation „Ampertalgemeinden“. Kranzberg erhält 30.000 Euro für die Interkommunale Kooperation „Ampertalgemeinden“. Neufahrn bei Freising erhält 510.000 Euro für das Ortszentrum. Insgesamt stehen in diesem Jahr 68 Millionen Euro für 242 Städte und Gemeinden in Bayern zur Verfügung. Mit dem Programm „Wachstum und nachhaltige Erneuerung“ wird ein wichtiger Beitrag für die nachhaltige Innenentwicklung der Städte und Gemeinden geleistet. Insbesondere wird schwerpunktmäßig die Revitalisierung von innerörtlichen Brachflächen zu lebenswerten Quartieren gefördert. Ich freue mich sehr, dass im Landkreis Freising gleich vier Gemeinden gefördert werden und so ihre Ortszentren attraktiver gestalten können!