Erich Irlstorfer vom CSU-Kreisvorstand einstimmig nominiert

25.01.2021

Freisinger CSU-Kreisvorstand nominiert Bundestagsabgeordneten Erich Irlstorfer erneut und einstimmig als Wahlkreiskandidaten für das Bundestagsmandat im Wahlkreis Freising.

Der Kreisvorstand und die Ortsvorsitzenden der CSU im Landkreis Freising haben in der digitalen Kreisvorstandssitzung vom 25.01.2021 den Freisinger Bundestagsabgeordneten Erich Irlstorfer einstimmig als Kandidaten für die Wiederwahl in den Deutschen Bundestag bei der Bundestagswahl am 26.09.2021 nominiert.

Erich Irlstorfer hat in seinen bisherigen beiden Wahlperioden seinen Wahlkreis und den Landkreis Freising exzellent im Deutschen Bundestag vertreten. Er hat sich in Berlin insbesondere als Mitglied des Ausschusses für Gesundheit einen Namen als Experte für die Zukunftsthemen Gesundheit und Pflege gemacht. Kollegen wie Fachleute aus diesem Bereich schätzen sein Fachwissen und seinen Einsatz für diese Themen sehr. Im Landkreis Freising und im gesamten Wahlkreis ist er darüber hinaus stets präsent und kümmert sich mit großem persönlichem Einsatz um die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger. Er ist ein Abgeordneter, wie an ihn sich nur wünschen kann. Das einstimmige Votum des Kreisvorstandes bringt dies auch zum Ausdruck!

Die Nominierung durch die gemeinsame Bundeswahlkreisversammlung der Kreisverbände Freising und Pfaffenhofen und des Ortsverbandes Schrobenhausen und der Ortsverbände der Verwaltungsgemeinschaft Schrobenhausen, die den Bundeswahlkreis bilden, muss noch erfolgen. Ein Termin dafür steht derzeit coronabedingt noch nicht fest.