Rund eine Million zusätzlich für den Hochschulstandort Weihenstephan aus dem neuen Haushaltsplan

05.02.2021
© knipseline  / pixelio.de
© knipseline / pixelio.de

Es freut mich, dass der Haushaltsentwurf für 2021 rund eine Million Euro für die Stärkung des Hochschulstandortes Weihenstephan vorsieht. 

So fließen 350.000,- Euro in die Stärkung des Campus Weihenstephan (Hans-Eisenmann-Zentrum), 400.000,- Euro in die Stärkung der anwendungsorientierten Agrarwissenschaften an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf und 200.000,- Euro in die Förderung von Klimakammern an der TU München Weihenstephan.

Vom Molekül über die Pflanze und das Tier bis zum Ökosystem und zur Landschaft wird an der TUM School of Life Sciences in Freising geforscht und gelehrt. Im Rahmen der Fraktionsinitiative erhält die Hochschule jetzt 200.000 Euro für Klimakammern.

In sogenannten Klimakammern sind Umweltvariablen wie Temperatur und Lichtregime präzise steuerbar. Das bietet optimale Bedingungen, um beispielsweise die Wurzelsymbiose zwischen Pflanzen und Bodenpilzen genauer zu untersuchen. Die Forschung könnte direkte Auswirkungen auf die Praxis haben, wenn es z. B. darum geht, dass sich Kulturpflanzen besser an Klimawandel und ungünstige Umweltbedingungen anpassen.

Eric Beißwenger, stellvertretender Vorsitzender des Umweltausschusses Im Bayerischen Landtag erklärt: “Mit Blick auf die weltweiten Herausforderungen wie Klimawandel und Ernährungssicherung könnte die Entwicklung neuer Sorten, die ertragreich und gleichzeitig widerstandsfähiger gegen Krankheiten, Schädlinge, Hitze und Wassermangel sind, zu einem wichtigen Baustein einer nachhaltigen und produktiven Landwirtschaft der Zukunft werden.“

Die Regierungsfraktionen von CSU und FREIEN WÄHLERN stellen im neuen Haushaltsplan 2021 gemeinsam 60 Millionen Euro ein, um spezielle Akzente setzen zu können.

Besonders unterstützt werden dabei der Wissenschaftsbereich mit Digitalisierung der Lehre, Ausbildung und Forschung – sowie weitere von Corona besonders betroffene Bereiche wie Schule, Kunst und Kultur, damit Bayern insgesamt gestärkt aus der Krise hervorgeht. Die Fraktionsinitiativen werden ab 10. Februar 2021 im Haushaltsausschuss beraten. Die finale Abstimmung über den Haushalt 2021 ist ab 23. März 2021 geplant.