Deutliche Verbesserung des Katastrophenschutzes im Landkreis Freising!

Landkreis Freising erhält neues Löschgruppenfahrzeug für den Katastrophenschutz

20.07.2021
©Siegfried Fries/pixelio.de
©Siegfried Fries/pixelio.de

Die aktuelle Hochwasserkatastrophe hat uns überdeutlich vor Augen geführt, wie wichtig der Katastrophenschutz ist. Deshalb freue ich mich sehr mitteilen zu können, dass das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe dem Landkreis Freising ein weiteres Löschgruppenfahrzeug für den Katastrophenschutz zugewiesen hat.

Als langjähriger früherer Vorsitzender des Innenausschusses des Bayerischen Landtags habe ich mich stets vehement für den Ausbau des Katastrophenschutzes in Bayern eingesetzt. Unsere Hilfsorganisationen müssen technisch optimal ausgestattet sein, um in Katastrophenfällen wie dem aktuellen bestmöglich helfen zu können! Das neue Löschgruppenfahrzeug, welches im September 2021 in Bonn abgeholt werden kann, ist ein Teil des vom Landkreis Freising für den überregionalen Katastrophenschutz aufgestellten Feuerwehr-Hilfeleistungskontingents und ersetzt das Fahrzeug, welches bis dato in der Gemeinde Hallbergmoos stationiert war. In welcher Gemeinde, bzw. bei welcher Feuerwehr das Fahrzeug stationiert wird, obliegt der Entscheidung des Landratsamtes Freising.