23.365 Euro für Denkmäler im Landkreis Freising von der Bayerischen Landesstiftung!

09.07.2018
©AlexandraH./Pixelio.de
©AlexandraH./Pixelio.de

Ich freue mich mitteilen zu dürfen, dass die Bayerische Landesstiftung die Sanierung bzw. die Restaurierung von vier Baudenkmälern im Landkreis Freising mit Zuschüssen in Höhe von insgesamt 23.365 Euro bezuschusst! Die Gelder wurden in der Sitzung des Stiftungsrates am Dienstag, den 03.07.2018 genehmigt.

So wird der Austausch der Fenster eines Anwesens in der Hauptstraße in Freising, einem Baudenkmal mit überregionaler Bedeutung, mit 6.650 Euro bezuschusst. Für die Sanierung eines Wohn- und Geschäftshauses in der Oberen Hauptstraße in Freising, einem ortsbildprägenden Baudenkmal mit überregionaler Bedeutung, wurde der Zuschuss in voller beantragter Höhe von 3.895 Euro bewilligt. Die Innenrenovierung der Katholischen Pfarrkirche St. Larentius in Haindlfing, Stadt Freising, einem Baudenkmal von überregionaler Bedeutung, wird mit einem Zuschuss in Höhe von 9.000 Euro gefördert. Für die Konservierung und Restaurierung des linken gotischen Seitenaltares der Katholischen Filialkirche St. Georg in Gelbersdorf, Gemeinde Gammelsdorf wurde ein Zuschuss von 3.820 Euro bewilligt. Die überregionale Bedeutung der geförderten Baudenkmäler haben den Stiftungsrat von Wichtigkeit der Instandhaltung überzeugt. Zwar werden mit den genehmigten Zuschüssen nicht die kompletten Kosten gedeckt, die Gelder der Bayerischen Landesstiftung tragen aber dennoch bedeutend dazu bei dass nun die notwendigen Arbeiten begonnen werden können.