Benedikt Flexeder kandidiert für das Europaparlament

30.11.2018

Der CSU-Kreisverband schickt auf Platz 16 der CSU-Liste Benedikt Flexeder aus Haag a.d. Amper ins Rennen.

Am 26. Mai 2019 wählen die Bürgerinnen und Bürger in Europa das neue Europaparlament. Einer der Kandidanten, den die CSU ins Rennen schickt, ist Benedikt Flexeder aus Haag an der Amper.

Benedikt Flexeder ist schon seit vielen Jahren im CSU-Kreisverband Freising und in der Jungen Union im Landkreis Freising aktiv. Ich freue mich sehr, dass er dazu bereit ist, als junger Kandidat aus unserem Landkreis die europäische Fahne hoch zu halten. Das ist ein wichtiges Signal für die große Bedeutung der europäischen Ebene gerade auch für die Jugend in unserem Land und Landkreis.

Ich bin sicher, dass damit der Wahlkampf stärker regionalisiert wird, da eben eine Persönlichkeit aus unserer Region für die Europawahl und natürlich auch für die Positionen der CSU werben wird.

Der 28-jährige Elektriker aus Haag an der Amper wird vom respektablen 16. Platz der Liste aus ins Rennen gehen. Die Tatsache, dass er auf den vorderen Plätzen der Liste landete, ist ein Zeichen der Wertschätzung für ihn in der CSU.

Benedikt Flexeder ist seit 2011 in der CSU aktiv und u.a. Stellvertretender Ortsvorsitzender in Haag. Hauptgrund für seine Kandidatur: „Im Europäischen Parlament werden elementare Richtungsentscheidungen getroffen. Europa ist das wichtigste Projekt unserer Zeit.“ Frieden, Wohlstand und Sicherheit müssten gesichert und weiterentwickelt werden, so der Kandidat. „Wir wollen, dass vernünftige Leute zum Wählen gehen, nicht nur die Extremen und dass eine vernünftige Politik der Mitte gemacht wird,“ so Flexeder weiter.

Der aktive Wahlkampf startet zu Beginn des neuen Jahres, dann wird der Kandidat aus dem Landkreis alles dafür tun, um die Wahlbevölkerung für das wichtige Thema Europa zu sensibilisieren.

Nähere Informationen zu Benedikt Flexeder finden Sie hier.

Ihr Kommentar

Hinweis:
Beleidigende, politisch extreme, rassistische, pornografische und nicht dem geltenen Recht entsprechende Texte werden nicht veröffentlicht. Jeder Kommentar wird zunächst durch unsere Webmaster geprüft.

Bitte fügen Sie auch KEINE Links oder E-Mail Adressen in die Felder ein, da diese Kommentare durch den SPAM Schutz direkt verworfen werden.