Fortführung der Gesundheitsregion plus im Landkreis Freising!

29.05.2019

Ich freue mich mitteilen zu können, dass der Bayerische Landtag in seiner Sitzung am 16.5.2019 den Haushalt so beschlossen hat, dass eine weitere Förderung der Gesundheitsregion plus im Landkreis Freising möglich ist. Derzeit wird vom Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege die Förderrichtlinie entsprechend weiterentwickelt. Sobald dies abgeschlossen ist, werden die Geschäftsstellenleiterinnen und Geschäftsstellenleiter der Gesundheitsregionen plus über das Verfahren der weiteren Förderung informiert.

Am 1.4.2016 wurde im Landkreis Freising eine Gesundheitsregion plus erfolgreich eingerichtet. Damit haben wir im Landkreis Freising die Zielsetzung der Staatsregierung, Gesundheitsversorgung und -förderung nicht nur auf der Ebene des Bundes und der Länder, sondern auch auf kommunaler Ebene zu gestalten und weiterzuentwickeln, gewinnbringend umgesetzt. „Gesundheitsregionen plus sind ein wichtiger Baustein, um eine hochwertige und wohnortnahe Versorgung sicherzustellen sowie das Angebot der Gesundheitsförderung und Prävention den Menschen näher zu bringen. Die Gesundheitsregion plus ist darin sehr erfolgreich“, so der Freisinger Landrat Josef Hauner. Die Förderung für die Gesundheitsregion plus Freising endet am 31.12.2020. Das erfolgreiche Projekt soll aber weitergehen. Deshalb hat die bayerische Staatsministerin für Gesundheit und Pflege, Melanie Huml, dafür gesorgt, dass die notwendigen Haushaltsmittel für die Weiterführung der Förderung der Gesundheitsregionen plus im Doppelhaushalt 2019/2020 eingestellt werden. Nachdem der Bayerische Landtag in seiner Sitzung am 16.5.2019 den Haushalt mit diesen Mittelansätzen beschlossen hat, ist eine weitere Förderung über den Förderzeitraum von fünf Jahren hinaus möglich. Landrat Josef Hauner und ich möchten uns bei allen, die sich im Landkreis Freising für die Gesundheitsvorsorge und Gesundheitsversorgung tagtäglich so engagiert einsetzen, ganz herzlich bedanken!